Burgberg/Moschee



Burgberg von Alanya mit altem Stadtzentrum, Moschee und Karawanserei



Der Standort dieses Gebäudes befindet sich innerhalb der Festungsmauern, westlich vom Bedesten
und in etwa 100 Metern Entfernung zur Süleyman Moschee.

Sie wurde im Jahre 1230 von dem ersten Befehlshaber der Festung Akbese Sultan errichtet, der von Alaeddin Keykubat eingesetzt worden war.

Die äusseren Wände bestehen aus behauenen Steinen.

Die inneren Wände sowie die Kuppel der Moschee bestehen aus Ziegelsteinen.

Sie hat einen quadratischen Grundriss und besteht aus zwei Teilen.

Einer der Räume diente als Gebetsraum. In dem Zweiten ist das Mausoleum des Sultans Akbese untergebracht.

In dem Mausoleum gibt es noch drei weitere Gräber.

Aus den gefundenen Relikten in dem Gebetsraum wird geschlossen, dass die Abszisse
einst mit bemalten Kacheln verziert gewesen sein muss.

Aus einer Inschrift ist erkennbar, dass die Moschee in dem Jahr 1230 fertig gestellt worden ist.

Nur wenige Meter von der Moschee entfernt erhebt sich ein unabhängiges Minarett mit
einem zylindrischen Rumpf, das auf einem würfelförmigen Sockel steht.

Das Minarett endet an dem Umgang und bietet dadurch einen reizvollen Anblick.

Alanya Burg

Die Burg bestimmt das Gesicht der Altstadt